Ganztagskonzept der DS Hurghada

Verlässlichkeit und optimale Förderung – dies sind die ausschlaggebenden Argumente, weshalb sich die DS Hurghada für ein Ganztagskonzept entschieden hat. Der Schultag beginnt um 08.35 Uhr und endet für alle Schüler um 16.25 Uhr. Das bedeutet, dass für Familien mit Geschwisterkindern in unterschiedlichen Schulstufen nur jeweils ein Fahrweg, und bei einer Vollzeitarbeit, keine zusätzliche häusliche Nachmittagsbetreuung nötig sind. Jedoch geben wir auch dem Bedarf an selbstständiger Arbeit im Rahmen von komplexen Hausaufgaben und individuellen schriftlichen Ausarbeitungen in den höheren Klassenstufen – insbesondere im GIB – Raum. So haben die Jahrgangsstufen 11 und 12 eine gewisse Anzahl Stunden „SOL“ – selbstorganisiertes Lernen, in denen sie zum Beispiel ihre Fachaufsätze recherchieren und verfassen können. In individueller Absprache dürfen davon in diesen Jahrgangsstufen einzelne Stunden für schulische Arbeit auch zuhause genutzt werden.

Ein ausgewogenes Ernährungsangebot gibt den Eltern zusätzlich die Gewissheit, dass ihre Kinder tagsüber sowohl gesund als auch ausreichend verpflegt worden sind und daher das morgendliche Zusammenstellen von Lunchpaketen als auch die Zubereitung eines warmen Abendessens entfallen kann. Gerade bei nicht-muttersprachlich deutschen Schülern ist die lange gemeinsame Zeit in der Schule für eine optimale Sprachförderung essentiell. Auch soziale Aspekte, wie zum Beispiel die gemeinsamen Mahlzeiten und das Miteinander sind für die persönlich Entwicklung der Schüler wichtige Faktoren.