Vorschule

Für Kinder ab 4 Jahren

Die Deutsche Schule ist sich bewusst, dass die Basis für einen guten Start eine solide vorschulische Ausbildung ist und investiert daher viel Mühe. Unter deutscher Anleitung werden die Kinder individuell gefordert, gefördert und angeregt.

Unser Bildungssystem

Unser bilinguales Konzept (deutsch / arabisch) bietet den Kindern die Möglichkeit, Fremdsprachkenntnisse im besten Lernalter zu erwerben bzw. zu vertiefen.

Unsere zentrale Rolle sehen wir in der Förderung der günstigsten Entwicklungs- und Lernmöglichkeiten für die Kinder. Schwerpunkt ist die Förderung der kognitiven, motorischen, sprachlichen, sozialen und emotionalen Entwicklung der Kinder.

Zudem hat die gezielte Vorbereitung auf die Lern- und Unterrichtsformen der Grundschule sowie auf den gesamten schulischen Alltag einen hohen Stellenwert. Damit die Kinder ihren Lerneifer und die Freude am Lernen behalten und neuen Herausforderungen am Lernen mutig und kreativ begegnen, ist spielerisches Lernen dabei die wesentliche Vermittlungsform.

In der Vorschule werden folgende Bildungsbereiche behandelt:

Sprachförderung und Vorbereitung auf den Schriftspracherwerb, Mathematische Grundlagen, Natur und Umwelt, Kreativität, Körper und Bewegung, soziales und emotionales Lernen sowie musikalische Frühförderung.

Die Vorschule findet Sonntag bis Donnerstags 09:00–16:15 Uhr statt, die Bringzeit am Morgen ist 08.45 Uhr.

Unser Konzept

Wir legen die für unsere Arbeit maßgeblichen Inhalte ebenso verbindlich in Form von Jahres-, Monats- und Wochenplänen fest und strukturieren so die Bereiche die wir gemeinsam mit den Kindern erarbeiten möchten. Dabei werden die Kinder in allen Bereichen, die für ihre Entwicklung bedeutsam sind, gezielte Anregungen erfahren und in den folgenden Bereichen ganzheitlich gefördert: Körper, Bewegung, Gesundheit, Sprache und Schriftkultur, mathematische Grundlagen Philosophie & Religion naturwissenschaftliche Grundlagen bildnerisches Gestalten / Kreativität Musik. Für den Vorschulbereich herrscht Anwesenheitspflicht, da erst ein kontinuierlicher Besuch den Kindern ermöglicht, sich als Teil der Gruppe zu fühlen. Gleiches gilt für nur stundenweises Kommen, dass für ständige Unruhe in der Gruppe sorgen und dem Bedürfnis der Kinder nach Verlässlichkeit nicht gerecht würde. Wir bitten daher, die Anwesenheit während der Kernzeiten einzuhalten. Ausnahmeregelungen und Wünsche sind bei der Anmeldung der Kinder bekannt zu geben.